Anfängerboard
Damit du als Anfänger schnell Fortschritte machst ist es wichtig das richtige Board zu kaufen.

Modernes Equipment ist leicht, breit (stabil) und kurz. Das Deck hat oft ein weicher Gummiübezug, der deine Haut schützt. Für Stabilität hat das Board ein Schwert oder eine Mittelfinne. Ein gutes Beispiel ist das Tabou Coolrider.  

Neu: Stand up Paddel board mit Windsurfsegel
Ein alternatives Anfängerboad wäre ein Stand Up Paddle Board mit Windsurfsegel. Diese sind stabil zum Windsurfen lernen und kann auch als Stand Up Paddel Board verwendet werden. Ein gutes Beispiel ist das Roberto Ricce WASSUP.

Welche Grösse
Das Volume ist am wichtigsten.
Faustregel für Anfänger: Das eigene Körpergewicht + 110 Liter. z.B. Körpergewicht 80Kg. –> Ein Anfängerboard sollte zumindest 190 Liter Volumen haben.
Faustregel für Fortgeschrittene: Das eigene Körpergewicht + 50 Liter. z.B. Körpergewicht 80Kg. –> Ein Board sollte zumindest 130 Liter Volumen haben.
welk board

Fortgeschrittene
Fortgeschrittene wählen z.B. eine grössere Freerider. Ein gutes Beispiel ist das Tabou Rocket.