2014 REV 75 Bindung Maximum Preis CHF 399
Kostenloser Versand !
head2

Grösse: 149. 156, 163, 170, 177

Anfrageformular

Ihre Daten werden gemäss unserer Datenschutzrichtlinien streng vertraulich behandelt.

Type: Freeride

Artikelansicht
The Rev series is an entirely new collection from Head. It is intended to be a technical, all-mountain line of skis. Like all of the Rev skis, the Rev 75 implements a combination of rocker and camber for all-conditions performance and a progressive sidecut that eases turn initiation and improves edge contact while in the turn. Head calls the new technology Era 3.0. The 75 uses a cap construction and is intended for the more entry-level, frontside skier.

The REV 75 is built for economy and light weight, with a carbon-reinforced foam-core construction and a tight, turny sidecut. It’s sold only as a system, with an 11-DIN Head PR plate/binding. The REV series is a broad collection of frontside-oriented all-mountain skis ranging in width from 105 mm down to 70 mm. The signature technology throughout the series is Head’s ERA 3.0 design philosophy. The „3.0“ refers to the fundamental triad of radius (ie. sidecut), rebound (ie. flex), and rocker. Head designs all ERA skis so that these three fundamentals work in harmony, specifically adding more width at the tip so that the introduction of tip rocker doesn’t compromise turn initiation. Head’s Allride Rocker combines 80-percent camber for edge and rebound with 20 percent tip rocker for soft-snow flotation and shock absorption. Higher-end models in the family (80 mm and up) feature Head’s Sandwich Cap Construction (wood-core laminate layup with shortened vertical sidewalls, for edge grip, topped by rounded cap-construction shoulders, for a touch of forgiveness). The fatter REV models are sold flat; narrower ones are sold as systems (with binding).

Testberichten

Link zum Hersteller Webseite

Hersteller Info

HEAD ist ein internationaler Sportartikelhersteller mit Sitz in Amsterdam (Konzernmuttergesellschaft HEAD N.V.) und in Kennelbach (Vorarlberg, Österreich, HEAD International GmbH und HEAD Sport GmbH). Die HTM Sport GmbH (Head Tyrolia Mares) hat ihren Standort in Schwechat.

Geschichte

Der Amerikaner Howard Head (* 1914 in Philadelphia; † 1991) entwickelte den ersten Ski in Sandwich-Bauweise. 1947 arbeitete er noch als Flugzeugingenieur und war das erste Mal Ski laufen. Er war enttäuscht über das schwere und steife Material der Skier, die gänzlich aus Holz gefertigt waren. In der Folge kündigte er seinen Job und steckte all seine Energie und Know-How in die Entwicklung neuer Technologien für die Ski-Herstellung: Heute ist diese als „Metallsandwichbauweise“ bekannt und geläufig. 1950 gründete er das Unternehmen HEAD Ski COMPANY, INC. Weitere Marken sind TYROLIA und PENN, so dass der Gesamtkonzern als Head Tyrolia Mares (HTM-Gruppe) firmiert. Diese war in den 1990er Jahren zwischenzeitlich im Besitz der österreichischen Austria Tabak.

Die Skier werden heute in Kennelbach hergestellt und ein Teil der Produktion wurde in den letzten Jahren nach Budweis (Tschechien) ausgelagert. Die Produktion von Bindungen und das Skischuh-Engineering erfolgt in Schwechat und Tennisschläger sowie -schuhe werden in Fernost produziert.

Bekannte Personen wie Patrick Ortlieb fuhren auf HEAD-Skis und im Tennis-Zirkus sind die bekanntesten Aushängeschilder wahrscheinlich Andre Agassi und Novak Đoković. Im Jahr 1992 gewann HEAD in beiden Sportarten mit Patrick Ortlieb und Marc Rosset die olympische Goldmedaille. HEAD ist darüber hinaus Ausrüster der Skistars Bode Miller, Didier Cuche, Marco Büchel und Hermann Maier und auch bei den Damen ist der Vorarlberger Sportartikelhersteller mit Maria Höfl-Riesch, Anja Pärson und Lindsey Vonn vertreten.